Blutzellen bzw. Zellanteile, die wesentlich zur Blutgerinnung beitragen (Gerinnungspl√§ttchen). Ihr Fehlen kann zu St√∂rungen der Gerinnung bis hin zum Verbluten f√ľhren. Werden Thrombozyten im Knochenmark z.B. im Gefolge von Krebsbehandlungen nicht ausreichend gebildet, kann das Blutungsrisiko durch Thrombozytentransfusionen vermindert werden. Thrombozyten werden f√ľr diese Zwecke mit H√§maphereseverfahren als Spezialblutspende von gesunden Personen gewonnen.