Was genau ist Hämapherese?

Hämapherese = extrakorporale (außerhalb des Körpers) Entfernung von Blutbestandteilen umgangssprachlich auch als Blutwäsche oder Blutreinigungsverfahren bezeichnet.

Die H√§mapherese befasst sich mit der apparativen Auftrennung des Blutes in seine Bestandteile, also in rote (Erythrozyten) und wei√üe Blutzellen (Leukozyten), Gerinnungspl√§ttchen (Thrombozyten) und Blutfl√ľssigkeit (Plasma).

  • Das Blut wird aus einer Armvene abgenommen
  • Danach wird das Blut in Zellseparatoren in Plasma und Zellen getrennt = Prim√§rtrennung
  • Zur Prim√§rtrennung wird die Zentrifugation oder Filtration verwendet
  • Im DHZ wird die effizientere Zentrifugation bevorzugt
  • Mit der Zentrifugation kann man auch bestimmte Zellen sammeln oder entfernen
  • Das Plasma wird gereinigt durch Adsorption oder Filtration = Sekund√§rtrennung
  • Das gereinigte Blut wird √ľber eine andere Armvene zur√ľckgeleitet