Behandlungen und Spenden werden in der Regel unter Verwendung zweier ven√∂ser Zug√§nge durchgef√ľhrt, wobei das Blut meist aus einer Armvene zur Maschine und √ľber eine Vene des anderen Armes von der Maschine zur√ľck in den K√∂rper flie√üt. Im DHZ ist in Ausnahmef√§llen auch eine Behandlung (mit Zentrifuge) auch als Einnadelverfahren durchf√ľhrbar. Wir raten von einem k√ľnstlichen Kreislaufzugang (arterio-ven√∂se Fistel, Shunt genannt) ab (siehe Shunt).